Projekte

Wiese der Generationen am Schlossbergstadion

 

Die Idee der „Wiese der Generationen“ entsprang aus mehreren Beratungen und Diskussionen im Vorstand des SV 70 Tonndorf e.V., wie man alle Altersgruppen näher am dörflichen Geschehen und insbesondere am Vereinssport einbinden und zum Mitmachen animieren kann.

Gleich mehrere Gründe sprechen für die Idee, die in der Zwischenzeit schon teilweise in die Tat umgesetzt worden ist. Zum einen wird eine neue Streuobstwiese in Tonndorf angelegt, die u.a. mit heimischen Apfel- und Kirschbäumen bepflanzt wird und damit das Gelände im Bereich des Schlossbergstadions bereichert. Streuobstwiesen in ähnlicher Form gibt es bereits im Schlossgarten von Tonndorf oder auch in der Nachbargemeinde Tiefengruben. Der bisherige Platz wurde bisher durch die Agra-Genossenschaft bewirtschaftet.

Ein weiteres Argument der „Wiese der Generationen“ soll die Gemeinsamkeit und Gemeinschaft zwischen Jung und Alt symbolisieren. Nicht nur durch die Bepflanzung, sondern auch durch die Pflege der Wiese und Bäume gewinnt man das Interesse zur Natur zurück.

So wurden und werden bei sportlichen Veranstaltungen und Höhepunkten Pflanzungen durchgeführt. Das Interesse ist dabei so groß, dass bereits 9 Bäume gepflanzt worden sind. Für den Herbst sind schon weitere Baumpflanzungen angedacht bzw. vorreserviert. Pflanzen kann hier ein jedermann aus Tonndorf, der dafür einen wichtigen Grund hat. So wurde z.B. bei einer goldenen Hochzeit oder bei der Geburt eines Kindes ein Baum gepflanzt.

Allein durch Spaziergänge von Passanten ist dadurch das Interesse für den Sportverein und natürlich auch Tonndorf geweckt worden. Bei sportlichen Wettkämpfen, bei Spielen/ Training oder zu Feierlichkeiten soll die „Wiese der Generationen“ in das Vereinsgeschehen mit eingebunden werden.